Freitag, 8. August 2008

Ganz billige Nummer


Diesmal nix mit Denglisch - naja, es sei denn der Begriff Googeln gehört dazu.

Probieren Sie folgendes: Googeln Sie mal meinen Namen:
Martin Crellin.

Da erscheint plötzlich rechts oder oben eine Anzeige (Google AdWords) von der Konkurrenz (wenn deren Budget für heute nicht erschöpft ist). Das heißt: die haben ganz gezielt meinen Namen als Auslöser für die Anzeige gewählt.

Da mein Name – wenn auch ungewöhnlich – keine eingetragene Marke ist, kann ich wohl nicht viel dagegen unternehmen. Und ich könnte es auch als Kompliment auffassen. Aber a bisl komisch fühlt sich das schon an. Big Brother läßt grüßen. Jetzt habe ich selber eine Anzeige geschaltet. Und habe festgestellt, dass Google mein Name nur 3 Cent wert ist! Sag mal!

Keine Kommentare: