Montag, 11. August 2008

Lob und Tadel – an object lesson

Das Wort "Objekt" gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Objektschutz, Objekte an der sonnigen Algarve, Objektstühle, und Objektteppiche.

Sie haben es schon erraten – es heißt nicht object. Ein object ist ein Gegenstand.

Also object carpet gmbH ist Denglisch. Mit "headquarter" in Denkendorf. Also gleich zweimal Tadel. Denn die produzieren keine Gegenstandsteppiche. Und es heißt headquartersssssssssssssssssss. Mit ssssssssssssss. Immer.

http://www.object-carpet.de/html/english/contact/germany/index.php

Es gibt aber auch Lob. Denn Sie haben Objektteppiche woanders richtig übersetzt – contract carpeting. Wieso contract? Weil Sie und ich in den Laden laufen, und den Teppich mehr oder weniger gleich mitnehmen. Wer ein Firmengebäude oder einen Konzertsaal damit auslegen möchte – der muß einen Vertrag unterschreiben.

By extension – es gibt auch contract seating, contract furniture, contract lighting.

Die Villa an der Algarve? Das ist ein property. Und begehrenswert. Übrigens eine Villa im Sinne von einem impostanten Haus ist keine villa. Eher a big house. Oder a mansion. Aber dann eindeutig ironisch gemeint. Denn ein mansion hat um die 100 bedrooms und ist meist ein Adelssitz.

http://www.bearainfo.com/areainfo/dunboy.htm

Free English lessons:
Object lesson = ein Paradebeispiel (wie man was macht)
By extension = in diesem Sinne; siehe auch

Keine Kommentare: