Donnerstag, 9. Oktober 2008

n-tv should watch its words

Ich hab schon mal erwähnt, dass ich ein n-tv junkie bin – also süchtig nach dem Nachrichtensender n-tv.

Und dass ich auch von deren flüssigen Übersetzungen aus dem Englischen angetan bin.

Allerdings: manchmal hapert es an der Genauigkeit.

Doch gerade mitten in der credit crunch werden die Worte der Politiker auf die Goldwaage gelegt.

Beispiel 1:

US Treasury Secretary, Henry Paulson, warned yesterday: "One thing we must recognise – even with the new Treasury authorities – is that some financial institutions will fail."

Bei n-tv war sich Mr Paulson plötzlich weniger pessimistisch – da sprach er nur noch davon, dass sie Pleite gehen könnten.

Macht ja nix...

Beispiel 2:
Diesmal wurde die Vorsicht des isländischen Premierministers weggewischt:

Geir H. Haarde: "We will not be closing banks but it is conceivable that some of them will not be able to function without our authorities intervening"

Bei n-tv war conceivable (also denkbar) plötzlich "offensichtlich".

Macht ja nix...

Beispiel 3:
Ach, ich weiss nicht mehr, wer das war – aber irgend ein hohes Tier sagte im Interview: "I keep getting texts about it". Texts ist richtiges Englisch für SMS, was (eher) denglisch ist. Das wusste der n-tv Reporter natürlich nicht – und aus den SMS wurden Briefe.

Macht ja nix...

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Als Deutscher bin ich geneigt, Ausländern unbesehen alles zu glauben, was sie mir über schlechte Übersetzungen in ihre Muttersprache erzählen.
Den emergency cock fand ich gaz lustig - allerdings schon vor Jahren irgendwo in Arizona in einem Bus.
Jetzt finde ich erneut einen Hinweis, der mir eher bestätigt, dass die USA und England alles gemeinsam haben, ausser der Sprache: www.wabco.info/intl/pdf/820/001/311/8200013113.pdf Schon wieder der emergency cock und diesmal original Englisch.
Seit ich in der Schweiz lebe, lachen sich die dortigen Lektoren kaputt über meine "deutschen" Ausdrücke, die es angeblich gar nicht gibt.

MCSquared hat gesagt…

auch in der eigenen Sprache ist man manchmal unfreiwillig komisch...

Ja, "cock" kann auch Absperrventil heissen; aber man sollte vorsichtig damit umgehen...und lieber stopcock sagen