Freitag, 3. April 2009

Lieber nicht mit n-tv fliegen...

Bin ein n-tv junkie (also: n-tv-süchtig). Und wie schon mal erwähnt, der Sender übernimmt gern englischsprachige Inhalte, bei denen leider einiges dann lost in translation wird.

Vorgestern gab es ein Gespräch mit einem F1-Piloten, der meinte, "It's a shame." Das wurde übersetzt mit "Das ist eine Schande." Autsch. Shame in diesem Zusammenhang heißt einfach "Schade" nicht "Schande."

Noch gefährlicher war die Übersetzung von tailwind bei einem sonst sehr interessanten Beitrag über Flugzeugabstürze. Nein, lieber n-tv-Journalist, das ist nicht Seitenwind, sondern der Wind von hinten. Kein Wunder, wenn es dann zum Absturz kommt...

Keine Kommentare: