Samstag, 12. Dezember 2009

Who chewed up my language?

Viele Kunden dichten selber auf Englisch, und wollen es von uns „kurz überflogen“ haben. Oder sie verbessern unser Englisch. Und sind überrascht oder gar empört, wenn wir davon abraten.

Diese Woche war besonders krass.

Das hier ist nur ein Beispiel aus einem 12-seitigem White Paper:

Innovation is expected added value of CIO, but own stuff is eaten by commodity

Schön, nicht? Also, ich glaube, ich kann was daraus zaubern, aber Spaß macht es nicht. It is not what I signed up for. Es ist wie einen mit Diesel betankten Benziner wieder flott kriegen. Oder ein Haus mit Asbest in den Wänden wieder bewohnbar machen.

Stuff ist wohl staff. Commodity ist wahrscheinliche routine tasks. And eaten? Naja, die sind mit den Routineaufgaben voll ausgelastet und können sich nicht auf Innovation und Wertschöpfung konzentrieren. Aber muss das sein??? Es ist soooooo mühsam zum Entziffern.

Und gleich zwei führende Autoteilelieferanten haben sich diese Woche in das Wort „comfort“ verliebt. Sorry, aber Parkassistenten und Internetanbindung sind nicht comfortable – das ist der Sessel vorm Kamin.

Ach ja, und ein Management Communications (was natürlich gleich 2x falsch ist) korrigierte folgenden Satz:

He explained the situation via a variety of employee communications

in

He explained the situation via a variety of employee informations

Ich sage nur: Garbage is expected added value of management communication, when own language is eaten by Denglisch

Keine Kommentare: