Donnerstag, 8. November 2012

Kein Happy End?



Auch ich bin nicht immun gegenüber false friends.

Neulich erzählte ich munter einer Landsmännin (was ist das für eine komische Wortschöpfung?) eine Story mit einem Happy End. Na und? Ist doch schön, oder? Jaaaaaa.

Nur mein Native-Speaker-Gegenüber wies mich dezent (übrigens nicht decent) auf meinen False Friend hin. Es heisst Happy Ending auf Englisch. Mit einem kleinen aber wichtigen ing.


Ihr glaubt mir nicht?

Hier...

Kommentare:

Tomarenko Fachübersetzungen hat gesagt…

Habe mir gleich die deutsche Übersetzung von "disambiguation" angeschaut (Wikipedia-Kategorie für happy ending bzw. happy end): Begriffsklärung, Vereindeutigung, Desambiguierung, Disambiguierung (dict.cc). "Richtigstellung" wäre eindeutiger, ist es aber nicht, oder? Trying to reambiguate the end(ing)

MCSquared hat gesagt…

ha ha - not sure there is a one-word translation? It is more "Begriffsdifferenzierung / unterscheidung" (I am not saying these are good translations!) than "Erklärung"