Samstag, 28. Mai 2016

Augenzwinkernd, mit einem Augenzwinkern

Man würde denken, es gäbe inzwischen ordentliche, verläßliche englische Übersetzungen für sehr gängige deutsche Ausdrücke. Aber nein. Gerade mit Redewendungen tun sich Lexikographen und Übersetzer sehr, sehr schwer.

Mit einem Augenzwinkern: Eine sehr bekannte deutsche Handelskette wollte damit seine Tonalität (nein, nicht tonality, sondern tone of voice) diese Woche bezeichnen. Und hat sich wohl bei den üblichen Verdächtigen bedient (Leo, Linguee...). Wie sooft, lagen sie komplett falsch. Twinkle in the eye ist es nicht. Auch nicht with a wink. Auch nicht sly (um Gotteswillen!).

Auf Leo ist Verlass - es ist fast immer Schrott


Die allermeisten Kunden (und Übersetzer) gehen der Sache nicht auf den Grund – sie „schlagen das Wort einfach nach“. Und denken: twinkle in the eye / winking. Ach ja, das hat auch was mit dem Auge zu tun, das wird schon passen. Aber es passt verdammt noch mal nicht. Es geht doch nicht um das Sinnesorgan – sondern um eine übertragene Bedeutung.

Was sagt Duden zu Augenzwinkern ? 
Halb im Scherz.

Was sagt Oxford zu twinkle in your eye?
An expression in your eyes that shows you are happy or amused.

Oh. Das ist aber was anderes. Sag ich doch.


Pregnant?
Unter Umständen ist sogar eine Schwangerschaft gemeint. Wie bitte? Fast jeder Engländer kennt den Spruch: When you were just a twinkle in your father’s eye. 

Das heißt soviel wie „damals, als dein Vater vor sich hin grinste, weil er gerade deine Mutter geschwängert hat“ (also noch kurz bevor du auf der Welt warst)

Martin, mach doch ein Auge zu!
With a wink? Naja, vielleicht kommt man mit etwas Fantasie (imagination, not fantasy) auf die Intention – aber „a wink“ ist wörtlich gemeint. 


Et tu, Collins?

I'm joking! No, you are a sly b***tard!
Und sly? Sprich: Hinterlistig, gewieft. Wie kommt man dadrauf? Also echt. Collins, ich habe Besseres von euch erwartet. Stellt euch vor, was bei der Übersetzung alles schief gehen könnte. Da gibt es unter Umständen Mord und Totschlag.

Meine Lösung? Am nähesten kommt tongue-in-cheek oder half-jokingly.

Tongue in cheek: Not intended seriously, done or said as a joke. (Oxford).


Linguee-Ergebnisse sind gemischt: Tongue in cheek ist schon richtig, aber portion und garnished??????





FAZIT: 
Try using monolingual dictionaries. PLEASE. Stop trusting Leo and Linguee. PLEASE.

Sonntag, 22. Mai 2016

Witzige deutsche (englische) TV-Werbung

Gute, witzige deutsche TV-Werbung? Ja, die gibt es tatsächlich – und das auch noch auf Englisch. Von Lufthansa. Und es geht um mein Lieblingsthema: Fussball.



video

Allerdings bin ich nicht der größte Fan von Lufthansa. Sommer 2012 lag mein Vater im Sterben. Ich hatte einen nicht ganz billigen Flug mit dem Kranich nach Manchester gebucht – kam aber wegen einem Megastau auf der A81 einen Tick zu spät. Unter anderen Umständen wäre ich einfach im Ländle geblieben. Aber mir blieb wenig Wahl. 

Ich habe also einen neuen und sehr teuren Flug direkt am Flughafen gekauft. Was mir keiner sagte: Wenn bei großen Airlines (bei Billigfluglinien ist das anders) der Hinflug nicht wahrgenommen wird, erlischt auch der Rückflug. Also durfte ich dann in England ein weiteres Ticket kaufen – für genau denselben (halbleeren) Airbus, mit dem ich ursprünglich geflogen wäre (man gewährte mir einen Minirabatt von etwa 15 Pfund).


Meine schriftliche Beschwerde an Lufthansa ging lange unbeantwortet. Es kam irgendwann ein langer Brief – voller Hinweise auf die für mich ungünstige Rechtslage.  Thanks for nothing, Lufthansa. Seitdem fliege ich nur noch British Airways und notfalls German Wings (ja, ja, eine LH-Tochter) nach England. In other words, I avoid flying with (Lufthansa) Germans.


Hier ein Link zu einem guten Spot von Berlitz (danke für den Tipp, Meike!):

https://youtu.be/lK0z2kYd9S8

Dienstag, 3. Mai 2016

Bin ich im falschen Film???

War heute im Kino (Corso in Vaihingen – wo ich mir alles in der Originalfassung anschauen darf). Meine Wenigkeit hat eine Karte für Zoomania bestellt. Der Ami-Typ hinter mir eine für Zootopia. Als der Film dann anlief, hieß er Zootropolis.

Whaaaaat?

Ja, der Film hat aus Copyright-Gründen tatsächlich drei Namen: Germany = Zoomania, USA = Zootopia, UK = Zootropolis. Als Hellenophile finde ich alle drei Versionen in Ordnung - aber die Dritte am Schönsten.

Etwas beunruhigend: Nachdem ich bei einem Online-Wörterbuch den Begriff Hellenophile nachgeschaut habe, bekame ich dauernd Werbung für Urlaub in Griechenland angezeigt. 


Links: Die Erklärung. Rechts: Die Werbung.


Welcome to the world of total digital surveillance.

Hier ein Interview mit den Regisseuren – mit einer Erklärung zur Dreifaltigkeit (in English).

http://www.thehollywoodnews.com/2016/03/24/zootropolis-interviews-rich-moore-byron-howard/


Bend the film title like Beckham
Die Übersetzung von englischen Filmtiteln ist so eine Sache. Meine Empfehlung: Den Film in aller Ruhe anschauen, dann erst mal spazieren gehen - und einfach was ganz Neues erfinden, was zur Geschichte passt. Ich habe jedoch den Eindruck, dass der Titel oft holterdiepolter ins Deutsche übertragen wird - ohne Rücksicht auf Inhalt, ohne Rücksicht auf Verluste. Und oft kommt etwas leicht Ordinäres/Proletenhaftes dazu.


Eine sehr subjektive Querbeet-Analyse:


The Intern
Man lernt nie aus
Englisher Titel ist langweilig. Der Deutsche auch - aber schon etwas besser.
The Devil Wears Prada
Der Teufel trägt Prada
Hmmm. Sehr wörtlich. "Der Teufel"? Es geht um eine gemeine Chefin und Mode. Etwas mehr Fantasie hätte gut getan.
Inside Out
Alles steht Kopf
Man kann darüber streiten. Es geht um kindliche Emotionen (im Kopf) - aber auch um "Umbruch" in dem Leben des Kindes.
Room
Raum
Finde ich nicht gut. "Room" ist mehrdeutig (Zimmer, Platz, Raum, Freiraum). Aber es geht vor allem um das Erlebnis "eingesperrt sein". Ein ganz anderer Titel wäre besser.
To Catch a Thief
Über  den Dächern von Nizza
Schön. Sehr frei übersetzt - und das ist gut so.
Groundhog Day
Und täglich grüßt das Murmeltier
Und so kam die deutsche Sprache zu einer neuen Redewendung. Bravo. 
About a Boy
Tag der toten Ente
Naja. About a Boy läßt sich nicht wörtlich übersetzen (ohne noch belangloser zu werden). Der deutsche Titel ist nicht total übel - aber es hat einen Hauch von "Möchte-gern-lustig-aber-nicht-wirklich"
Dodgeball: A True Underdog Story
Voll auf die Nüsse
Warum so ordinär?
The Good the Bad and the Ugly
Zwei glorreiche Halunken
Warum so plump? 
Heartburn
Sodbrennen
Warum so daneben? Es geht um ein gebrochenes Herz - nicht die Verdauung.
The Graduate
Die Reifeprüfung
Na also - geht doch. Deutscher Titel schlägt den Englischen



Hier eine sehr ausführliche Liste Filmtitel Deutsch/Englisch:



Hier Artikel zum selben Thema: